Weiter geht’s in der Junganlage…

Nachdem die Reben sitzen, wurden heute die Stickel (in welche die Drähte eingehängt werden) gesetzt. Bisher hatten wir das immer selbst mit unserem Traktor gemacht, aber in diesem Jahr wurde das von einem Lohnunternehmen gemacht.

Der Vorteil dabei ist, dass der Mitarbeiter die Stickel nur noch in die Maschine einlegen muss und die Maschine dann die Stickel ganz exakt in den Boden bringt. Somit sind diese dann auch wirklich „kerzengerade“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.